Mäusestrategie für neue Wege – ausprobieren anstatt zielgerichtes Vorgehen

Die Mäuse fangen sofort mit der Futtersuche an. Sie rennen einfach los, beschnüffeln und durchmustern wenig zielgerichtet ihre Umgebung. Unbekümmerter Aktionismus, könnte man meinen, ganz sympathisch, aber in unseren Augen nicht sehr effektiv. Ueberflüssige Wege bei hohem Tempo resultierend in Ressourcenverschwendung. Jedoch ist die betriebsame Suche im unbekannten Gelände und die Fähigkeit, aus den aufgenommenen Informationen zu lernen eine mögliche Strategie um aktiv nach neuen Wegen zu suchen. Wenn es darum geht, aus einer schwierigen Situationen herauszufinden und einen Neuanfang zu wagen, sollten Sie für alles offen sein und verschiedene Wege ausprobieren und bewusst Umwege und Sackgassen in Kauf nehmen. Je besser Sie dann die Sachlage kennen lernen, umso sparsamer können Sie mit Ihren Ressourcen umgehen. Wenn Sie wissen, wo der Käse liegt, sollten Sie ohne Umwege dort hingehen. (Quelle: So managt die Natur)

Gute Fragen:

  1. Wie gehen wir vor um aus schwierigen Projektsituationen herauszufinden?
  2. Was haben wir schon alles ausprobiert um das aktuelle Problem zu lösen?
  3. Was wissen wir über die aktuelle Sachlage, was ist noch unbekannt?